Lebensglocke
Lebensglocke
 


Lebensglocke   Aufbau   Varianten   Gestaltung   Gießerei   Kontakt
  

Kunstgießerei Walter Rom

Zur Geschichte unserer Kunstgiesserei
Die Giesserei Rom kann kommendes Jahr auf eine 80-jährige Firmengeschichte und Gießtradition zurückblicken. Bereits 1928 hat der Gründer Georg Rom die Eisengiesserei Rom in Kundl/Tirol gegründet. In jungen Jahren erwarb sich Georg durch verschiedene Erfindungen besondere Ehre und Anerkennung. Aus diesem Grund wurde die Straße, in der heute noch die Giesserei zu finden ist, nach ihm benannt. Nach dem Tod des Firmengründers wurde der Betrieb übergangsweise von seiner Frau weitergeführt.

Während dieser Zeit erlernte sein Sohn Walter das Giesserhandwerk und legte erfolgreich die Meisterprüfung ab. Nach 13 Jahren als Produktionsmeister bei BMW in München kehrte er wieder zu seinen Wurzeln nach Tirol zurück und widmete sein ganzes Können seinem Traum, der Kunstgiesserei. Dadurch kam es 1990 zur Firmenneugründung „Kunstgiesserei Walter Rom“.
Seit 2001 führt Walter Rom die Kunstgiesserei gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Veronika Erhard.

Großskulpturen wie die Nachgüsse der Figuren des Leopoldsbrunnen in Innsbruck, der Terpsychore (Gröden) und der Nymphe mit Jüngling (Museum Liechtenstein, Wien) beide von Dominikus Mahlknecht wurden in der Kunstgieserei Rom gegossen. Namhafte Künstler wie Anton Christian, Patricia Karg. Prof. Michail Nogin oder Hans Weyringer zählen zu den regelmäßigen Kunden unserer Kunstgiesserei.



UTZ Webdesign